c.glaesker@jazzundklassik.de

 

  

Chorprojekt 2017


 

Herzlich willkommen beim

Projektchor der Region Hannover!


 

Wer Freude beim Mitsingen der Rossini-Messe

verspürt, ist bei uns genau richtig.


 

 

wir bieten: 
 

LA PETITE MESSE SOLENNELLE

von Gioacchino Rossini (1792-1868)

für 4 Solisten, Chor, Harmonium und Klavier


 

Die Aufführung ist geplant für Sonntag,

18. Februar 2018, 18 Uhr in der Gartenkirche

St. Marien, Marienstr. 35, 30171 Hannover


 

Solisten, Instrumentalisten:

Magdalena Hinz - Sopran

Yo Hirano - am Flügel,

Ryoko Morooka - Harmonium,


 

So schrieb G. Rossini mit seinem typisch

hintergründigen Humor, im Understatement

von seiner 'armen kleinen Messe': “...Ich wurde für die Opera

Buffa geboren, das weißt du (Lieber Gott) wohl! Wenig Wissen,

ein bischen Herz, das ist alles. Sei gepriesen und gewähre mir das

Paradies.“ Wobei die Bezeichnung 'klein' doch

nur auf die Besetzungsanodnung abzielt.

Mit ihrer ca 90-minütigen Aufführungsdauer bewegt

sich die hochwertige Messekomposition sehr wohl in

einem konzertfüllenden Rahmen.


 

Wir proben wöchentlich mittwochs in der Zeit von 19:45 bis 21:35 Uhr

im Gemeindehaus der Michaeliskirche, Pfarrstr 72, 30459 Hannover.

Im Oktober vorübergehend  im Gemeindehaus der St. Thomaskirche: Wallensteinstr 32 ,

30459 Hannover
 

Im Verlauf des Projektes treten wir in der Michaeliskirche mit einzelnen

Messeteilen, in liturgischer Bindung am Ewigkeitssonntag, 26.11. auf.


 

Kosten: 10 € pro Monat, bis einschl. Januar 2018.

Für Schüler und Studierende fallen keine Gebühren an.

Das Projekt endet mit der Aufführung am 18. Februar 2018


 

Infos und Anmeldung bei Christian Gläsker

Tel. 0511-3482020 / mobil: 0178 / 2330140

Email:c.glaesker@jazzundklassik.de

 

 

 

============================================================

  

 

 


 

 foto@graser1.de

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

EU-Projekt 2018 SEELE kontra KÖRPER

Aufführung der Kirchenoper, von Emilio de Cavalieri (um 1550-1602)

in deutscher Sprache. Originaltitel: La Rappresentazione di Anima e di Corpo

geplante Veranstaltungsorte:

UNESCO-Weltkulturerbe-Basilika St. Michaelis, Hildesheim

Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis, Hannover

Anfragen bei Partnerstädten in Italien, Frankreich, Portugal, Polen.


 

Ziele:

  1. Multimediale Inszenierung als Mixtur aus Mysterienspiel und Musiktheater in Kombination digital gesteuerter Videoprojektionen und illuminierter Bühnenbild-konzeption in einem Kirchenraum, Bezugnahme zum aktuellen Zeitgeschehen.


 

  1. Auseinandersetzung mit dem zentralen Thema: Einflußnahme der göttlichen

Botschaft auf uns Menschen! Die Aufführungen provozieren zum Innehalten

im alltäglichen Tun, das eigene Leben neu zu überdenken. 

  1. Ein Beitrag zur Profilierung der Stadt Hannover als „City of Music“.

  2. Vernetzung der Musik- und Kunstschaffenden im Raum Hannover.

  3. Musikwissenschaftliche Begleitung, theologische Aussagen des

Werkes mit der leibnizschen Philosophie in Verbingung bringen.


 

  1. Werkseinführungveranstaltungen im Rahmen eines Bildungsprojektes,

unter Mitwirkung von Jugendlichen, zu dem Thema „Gott und die Welt“/

Kopfsache kontra Bauchgefühl / Entwicklung einer eigenständigen

szenischen Darstellung aus dem Stoff des Werkes.


 



 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marlene Gaßner - Alt

Pablo Carra - Tenor

Yannick Spanier - Bass